Grundgesetz 3 - Mache aus jeder Mahlzeit ein sinnliches Vergnügen!

Geniesse jeden Bissen in vollen Zügen!

Der Wecker klingelt, du springst aus dem Bett und nimmst dir im Vorbeigehen noch einen Kaffee to go mit. Beim Bäcker schnappst du dir ein Brötchen, das du auf dem Weg zur Arbeit schon gegessen hast. Auch für ein anständiges Mittagessen bleibt keine Zeit.

 

Ist das wirklich so?

 

Essen müssen wir alle, auch wenn es für viele Menschen eine Hausforderung ist, da sie alles unter einen Hut bringen wollen, gesund- abwechslungsreich- biologisch- vollwertig und nicht zuletzt die vegane Welle, die im Moment weite Kreise zieht. Da sind vielleicht noch diverse Unverträglichkeiten und Wünsche der einzelnen Familienmitglieder. Jetzt liegt es an dir zu entscheiden, gibst du dem Essen trotzdem die Chance ein sinnliches Vergnügen zu werden?

Genuss braucht Zeit! Nimm sie dir – nicht nur davon reden, sondern handeln. Wenn die Mittagspause zu kurz ist, nimm ein Gericht von zu Hause mit, das dir schmeckt. Dann musst du nicht auf den Kellner und die Bestellung warten, sondern kannst dich gleich in die Sonne an einen schönen Ort setzen und das Essen geniessen.

Beginne bei jeder Mahlzeit damit, die ersten 5-10 Bissen ganz bewusst zu wahrzunehmen Welche Temperatur hat das Gericht? Welche Gewürze wurden verwendet? Schmeckt dir das Essen oder isst du die Mahlzeit nur, weil gerade nichts Anderes zu Stelle ist. Verändere Mahlzeiten, die kein Genuss für dich sind.

 

Experimentiere mit dem Essen- iss mit der Familie in Stille- tausche kochend mit Freunden deine Lieblingsrezepte aus. Lass dich überraschen und inspirieren. Mache einen Kochkurs oder probiere neue Gerichte, die Abwechslung auf den Teller bringen. Achte auf die Saison, verwende frische Kräuter und Gewürze.

 

Vielleicht hast du Lust in den nächsten Tagen den neuen Italiener um die Ecke oder ein fremdes Restaurant in der Innenstadt auszuprobieren.

 

Geniesse und Lebe!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0